Informationen zum Corona-Virus (Stand 14.04.2020)

Notfallbetreuung für Kindergartenkinder

Die Baden-Württembergische Landesregierung hat die Schließung aller Schulen und Kindertagesbetreuungen in Baden-Württemberg ab Dienstag, 17. März bis zum Ende der Osterferien angeordnet.

Die Gemeindeverwaltung arbeitet auf Hochtouren daran, eine Notfallbetreuung von Kindergartenkindern anzubieten. Für Eltern von Schülern gilt: Die Schule beziehungsweise das Kultusministerium informiert die Erziehungsberechtigten über die weitere Vorgehensweise.

Die Einrichtung dieser Notfallbetreuung in Sonderfällen ist erforderlich, um in den Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten aufrecht zu erhalten. Zur kritischen Infrastruktur zählen unter anderem:

• die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal)

• die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der Gefahrenabwehr (Blaulichtorganisationen, wie zum Beispiel Feuerwehr und Polizei)

• die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, Entsorgung)

• die Lebensmittelbranche

Eine Notfallbetreuung für Kindergartenkinder kann nur dann angeboten werden, wenn beide Eltern oder der/die Alleinerziehende in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind! Eltern, auf die diese besonderen Kriterien zutreffen, können direkt über ein Online-Formular, das unter

https://wannweil.de/.

eingestellt ist, ihr Kind zur Notfallbetreuung anmelden. Eine Anmeldung ist nur über dieses Online-Formular möglich! Anhand der Fragen im Formular wird deutlich, wer zur Zielgruppe gehört.

Nach der Anmeldung wird die Gemeinde sobald wie möglich mit den Eltern Kontakt aufnehmen.

Wer allgemeine Fragen zur Notfallbetreuung hat, kann sich telefonisch an die Gemeindeverwaltung (Tel. 07121 9585-21) wenden. Kinder, die Symptome eines Atemwegsinfekts aufweisen, können jedoch nicht betreut werden.

Öffentliche Einrichtungen

Die Gemeinde Wannweil schließt für Veranstaltungen jeglicher Art ab Dienstag, 17. März 2020, bis einschließlich Ende der Osterferien, 19. April 2020, ihre öffentlichen Einrichtungen (Rathaus, Gemeindehaus, Uhlandhalle, kleine Turnhalle und Hallenbad).

Die Grüngutannahme bleibt weiterhin geöffnet.

Auch die Gemeindebücherei wird ab dem 17. März 2020 bis zum 19. April 2020 geschlossen haben. In diesem Zeitraum fällige Medien werden automatisch bis zum 24. April 2020 verlängert.

Eingeschränkter Bürgerkontakt im Rathaus

Der Kundenkontakt im Rathaus wird ab Dienstag, 17. März 2020, eingeschränkt, um die Funktionsfähigkeit in den für die Bürger wichtigen Bereichen aufrechterhalten zu können. Grundsätzlich sollen persönliche Kontakte deshalb vermieden werden. Ein Besuch in den Rathäusern ist nur noch nach vorheriger telefonischer Absprache und Terminvergabe möglich. Bitte rufen Sie den entsprechenden Mitarbeiter direkt an, zu dem Sie andernfalls gegangen wären. Die Telefonnummern der Mitarbeiter finden Sie auf der Internetseite der Gemeindeverwaltung Wannweil unter https://wannweil.de/.

Allgemeinde Kontaktinformationen:

Tel. 07121/9585-0 E-Mail: info@gemeinde-wannweil.de

Vieles lässt sich auch direkt telefonisch oder per E-Mail regeln.

Wir bitten um Verständnis für diese außergewöhnlichen Maßnahmen.

Bürgerbus - Einkaufsnotdienst

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und die ehrenamtlichen Helfer sowie die Fahrgäste zu schützen, stellt auch der Bürgerbus Wannweil ab dem 17. März 2020 seinen Betrieb ein. Damit reagiert die Gemeinde auf die nunmehr erhöhte Ansteckungsgefahr, zumal die Fahrgäste und die Fahrer des Bürgerbusses meist im Rentenalter sind und somit zu der Personengruppe gehören, die besonders gefährdet ist. Wann der Linienbetrieb wieder aufgenommen wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden, wird jedoch rechtzeitig bekanntgegeben.

Das Team des Bürgerbusses wird ab Donnerstag, 19. März 2020 einen Einkaufs-Notdienst anbieten, der für diejenigen gedacht ist, die sich aus Vorsicht nicht mehr zutrauen selbst einkaufen zu gehen oder im familiären Umfeld hierfür niemand zur Verfügung steht.

Interessierte wenden sich bitte per Telefon an die Hotline des Bürgerbusses 07121 9585-27.

Die Fahrer des Bürgerbusses werden die Aufträge an den Dienstagen und den Donnerstagen abarbeiten.

Sie werden hierfür an Ihrer Haustüre abholen:

• Große Einkaufstasche oder Rolltasche mit Einkaufszettel und erforderlichem Geldbetrag, wobei Name und Telefonnummer zusätzlich anzugeben sind

Die Fahrer des Bürgerbusses werden bei Edeka Wannweil einkaufen. Die Einkäufe werden vor Ihrer Haustüre abgestellt und sofort abgerechnet. Zur Vereinfachung der Abrechnung wird der Betrag auf einen Euro aufgerundet. Den überbezahlten Geldbetrag finden Sie in Ihrer Einkaufstasche oder in Ihrer Rolltasche wieder.

Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit durch „Essen auf Rädern der KBF – Neckar Alb“ unter der Telefonnummer 07121 48 16 26 oder E-Mail ear-rt@kbf.de Essen zu bestellen.

Aktuelle Informationen des Landratsamts

Die Coronaviren werden hauptsächlich von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektionen übertragen. Infektionen können nach bisherigem Wissensstand auch unbemerkt verlaufen, führen meist zu Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber, bei einem Teil der Betroffenen kommt es auch zu schwereren Verläufen.

Wie vor Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Sie sich und andere auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus durch Basishygienemaßnahmen:

• korrekte Husten- und Nies-Etikette (Husten und Niesen in die Ellenbeuge)

• gute Händehygiene sowie

• Abstand zu potentiell Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter).

Haben Sie Fragen zum neuartigen Coronavirus, so können Sie sich werktags zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0711/904-39555 an eine Hotline des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart wenden.

Bestehen keine Krankheitszeichen, Sie haben jedoch Sorge, sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt zu haben (z.B. nach einer Reise in ein Risikogebiet) so können Sie sich von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr und am Samstag und Sonntag von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 07121 480-4399 an das Gesundheitsamt des Landkreises Reutlingen wenden.

Bestehen Krankheitszeichen und haben Sie Sorge, sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt zu haben, so nehmen Sie zunächst telefonisch Kontakt zu Ihrem/Ihrer behandelnden Arzt/Ärztin auf und setzen Sie sich keinesfalls in ein Wartezimmer.

Der Hausarzt hat die Möglichkeit bei Verdachtsfällen den mobilen Bürgerdienst des Kreisgesundheitsamts zu verständigen, der den Abstrich in der häuslichen Umgebung des Patienten von 8 bis 20 Uhr vornimmt.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, Unterstützung und vor allem um verantwortungsbewusste Mitwirkung bei der Bewältigung der Corona-Krise.

Vielen Dank.

Ihr Bürgermeister
Dr. Christian Majer