Veranstaltung

Starkregenrisikomanagement – Bürgerinformationsveranstaltung am Dienstag den 24.05.2022 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus

Die Gemeindeverwaltung Wannweil führt für das gesamte Gemeindegebiet das sog. Starkregenrisikomanagement nach Leitfaden des Landes Baden-Württemberg durch. Veranlasst wurde dieses, vom Land mit 70% der Untersuchnungskosten geförderte Programm durch Katastrophenereignisse wie z.B. das in Braunsbach 2016. Dieses und auch die aktuellen Ereignisse zeigen eine neue Dimension von Überflutungsgefahren auch außerhalb von Gebieten mit Fließgewässern. Es zeigt sich auch, dass solche Ereignisse generell überall auftreten können und vor allem dann in einer Katastrophe enden, wenn niemand auf diese Gefahren wirklich vorbereitet ist. Und hier steckt auch eines der Hauptprobleme bei Starkregen, nämlich das der sehr kurzen bzw. von keinen Vorwarnzeiten.

Das Starkregenrisikomanagement ist nun dafür gedacht, allen Akteuren die notwendigen Informationen an die Hand zu geben. Die Starkregengefahrenkarten zeigen beispielsweise, wo welche Fließwege zu erwarten sind und wo diese wie tief und mit welcher Geschwindigkeit auftreten können. Ebenso wird eine Aussage über evtl. Gefahren durch Bodenerosion gegeben. Eine weitere Karte zeigt z.B. die wichtigsten zu schützenden Güter (Infrastruktur, Versorgungseinrichtungen, soziale Einrichtungen usw.).

Damit ist auf Grundlage von Modellrechnungen eine Vorbereitung möglich und es muss nicht auf die tatsächliche Katastrophe gewartet

werden um aus dem Schaden sprichwörtlich klug zu werden. Aber selbst bei schon abgelaufenen Ereignissen, wie dieses in Wannweil der Fall ist, kann nun durch die Karten nachvollzogen werden, wo die Fließwege entstehen, sich subsumieren und in welchen Bereichen sinnvoll und möglichst effektiv z.B. Gegenmaßnahmenergriffen werden können.

Ein wichtiger Teil des Starkregenrisikomanagement ist die Informationsvorsorge. 

Diese ist speziell für Privatpersonen, Gewerbetreibende usw. gedacht. Hintergrund dabei ist der im Wassergesetz verankerte Eigenschutz (Jedermannspflicht). Um diesen überhaupt sinnvoll zu ermöglichen, stellt die Gemeindeverwaltung im Zuge der Informationsvorsorge die Starkregengefahrenkarten öffentlich zur Verfügung (https://wannweil.de/unsere-gemeinde/hochwasser-und-starkregen/). So wird jeder Bürger in die Lage versetzt, für sich selbst adäquate Vorsorgemaßnahmen durchzuführen bzw. durchführen zu lassen. Die Gemeindeverwaltung unterstützt sie dabei gerne.

Ein erster und sehr wichtiger Schritt dafür ist die Bürgerinformationsveranstaltung. Diese dient primär dazu, jeden Bürger in die Lage zu versetzten, die Karten zu verstehen und damit auch richtig interpretieren und seine Gefahrenlage einordnen zu können. Ebenso werden rechtliche Aspekte, sowie mögliche Schutzmaßnahmen erläutert.

Die Karten werden an diesem Tag öffentlich gezeigt und die Bürger erhalten die Möglichkeit, mit den anwesenden Fachleuten ihre individuellen Fragen zu besprechen.

Das erwartet Sie in der Bürgerinformationsveranstaltung:

– Informationen rund um Starkregen:
Was unterscheidet diesen von anderen Ereignissen
– Wo ist der Unterschied zwischen Überflutungen durch Starkregen und
Überflutungen durch Bach- oder Flusshochwasser und
– warum ist diese Unterscheidung überhaupt wichtig
– Wie entstehen die Überflutungssimulationen
– Wie komme ich an Informationen ob ich persönlich betroffen bin und
wie interpretiere ich die dargestellten Überflutungen
– Wie kann ich mich als Betroffener effektiv davor schützen
– Rechtliche Aspekte zu dem Themenkomplex
– Wo lauern Gefahren
– Was sollte ich in keinem Fall im Hochwasserfall tun
– Fragerunde

Die Bürgerinformationsveranstaltung findet am Dienstag, den 24.05.2022, um 19.00 Uhr im Gemeindehaus in Wannweil statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Nachrichtenarchiv

Kontakt

Gemeinde Wannweil
Hauptstraße 11
72827 Wannweil
Telefon: 07121/9585-0
Fax: 07121/9585-10
E-Mail schreiben

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com
Skip to content